News

Soz-1280x503.png

In den letzten Wochen haben uns immer wieder Schüler und Schülerinnen in der Beratung aufgesucht, die von Schlafproblemen berichten und sich Tipps gewünscht haben, was sie tun können. Wir gehen davon aus, dass es noch mehr Kindern und Jugendlichen zur Zeit so geht. Deswegen findet ihr hier einige Tipps, die für jedes Alter gelten:


5-1.jpg

Liebe Eltern der Grund- und Gemeinschaftsschule Schwarzenbek, im Rückblick auf das Kalenderjahr, das gleichzeitig mein erstes als Ihre Schulleiterin war, bleibt festzustellen, dass sich nichts so entwickelt hat, wie man es sich zu Beginn dieses Jahres vorgestellt hat. Seit dem Lockdown im März...


9-1280x720.jpg

am 17.12.20 rollte gegen 9.00 Uhr ein 40-Tonner auf den Schulhof der Grund- und Gemeinschaftsschule Schwarzenbek in der Berliner Straße. Dort wurde er bereits von einem großen Gabelstapler zum Ausladen der Fracht erwartet. An Bord hatte er ...


Blume.jpg

Insgesamt 12 Schulen aus dem Herzogtum Lauenburg haben sich am kreisweiten KinderKunstWettbewerb „Blühende Landschaften“ mit 11 Gemeinschaftsarbeiten und über 60 Einzelwerken beteiligt, unter anderem auch die 5c der Grund- und Gemeinschaftsschule zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Frau Erichsen. Auch wenn unsere Schule nicht auf das Siegertreppchen gelangte, sind wir sehr stolz auf das großartige Gemeinschaftswerk unserer Schülerinnen und Schüler. Am Freitag, 06.11. 20 wurde die Open-Air-Ausstellung der Siegerbilder auf dem Ratzeburger Markt von Kreispräsident Meinhard Füllner offiziell eröffnet. Die Ausstellungsbroschüre mit allen eingereichten Bildern und weiteren Informationen zum Download auf www.kinderbluetenreich.de.


Forscher04-1280x960.jpg

Das Haus der kleinen Forscher stellt sich vor

Im Rahmen der AG Haus der kleinen Forscher sollen die Schülerinnen und Schüler interessengeleitet naturwissenschaftliche Phänomene erforschen. Als zertifizierte Schule vom Haus der Kleinen Forscher liegt unser besonderer Fokus darauf, das naturwissenschaftliche Interesse der Schülerinnen und Schüler zu wecken. Anhand einfacher und lebensnaher Beispiele erwerben sie unter anderem Fertigkeiten in der Durchführung kleiner Experimente.
Die Schülerinnen und Schüler arbeiten überwiegend praktisch, sodass die naturwissenschaftlichen Phänomene
für sie erfahrbar werden. Die Experimente werden zu zweit oder in kleinen Gruppen durchgeführt. Dadurch
wird schon während der Durchführung der Experimente über die Beobachtungen kommuniziert.
Im Mittelpunkt des Unterrichts stehen vor allem die Interessen und die Neugier der Schülerinnen und Schüler.

Erfahren Sie hier mehr über die kleinen Forscher!


stage_hp-1280x679.jpg

Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, dann kannst du nicht nur Limonade aus ihnen machen, sondern musst auch offen für neue Rezepte sein.

Unter diesem Motto standen die Einschulungsveranstaltungen des Jahrgangs 5 am Dienstag, 11.8. und des 1. Jahrgangs am Mittwoch, 12.8.2020 im Forum der Grund- und Gemeinschaftsschule Schwarzenbek. Die strengen Corona-Auflagen machten es nötig, dass es jeweils vier Veranstaltungen gab, beginnend mit einer Einlasskontrolle und begrenzter Teilnehmerzahl.

Nach der Begrüßung durch Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der DaZ-Klassen in ihren jeweiligen Sprachen erinnerte die Schulleiterin Bettina Kossek in ihrer Rede an die letzten Wochen des vorangegangenen Schuljahres, die sowohl in den Kitas als auch in der Grundschule anders beendet wurden, als eigentlich geplant und wies darauf hin, dass auch das neue Schuljahr einige Zitronen mit sich bringt. So darf derzeit zum Beispiel keine Chor-AG angeboten werden. Als Alternativrezept ermöglichen Projekte mit Rhythmusinstrumenten im Grundschulbereich beziehungsweise die Kooperation mit der Kreismusikschule die kostenlose Entleihung von Musikinstrumenten sowie Unterricht. Beides wird aus Geldern finanziert, die die GGS als Perspektivschule vom Land erhält.

Für die Einschulungen hatte sich die Schulleiterin passende Bücher für die jeweilige Altersklasse ausgewählt, die sie den Neuankömmlingen vorlas. So handelte die Geschichte für den 5. Jahrgang von den unendlich vielen Begabungen, die in jedem stecken und darauf warten, geweckt zu werden. Für die ersten Klassen hatte Bettina Kossek sich für ein Buch entschieden, das von einem Löwen handelt, der es so lange nicht für notwendig erachtete Schreiben zu lernen, bis er einen Liebesbrief an die schöne Löwin schicken will.

Anschließend durften die Schülerinnen und Schüler zu ihren jeweiligen Klassenlehrkräften auf die Bühne, von wo aus es gemeinsam zum ersten Mal in den Klassenraum ging. Die Eltern nutzten die Zeit, um bei sonnigem Wetter die vom Schulverein gesponserten kühlen Getränke auf dem Schulhof einzunehmen und mit den OGS-Mitarbeiterinnen, den Schulsozialarbeitern und den Mitgliedern der Schulleitung ins Gespräch zu kommen. Durch die begrenzte Teilnehmerzahl bot sich für alle die Gelegenheit, anstehende Fragen zu klären.

Aus vielen Rückmeldungen war zu erkennen, dass sowohl die Straffung des Programms als auch die klassenweisen Einschulungsfeiern als viel persönlicher empfunden wurden als die herkömmliche Veranstaltung mit ca. 250 Personen. Letztlich ging auch das neue Zitronen-Rezept auf.

Die Klassenlehrkräfte der neuen 1. Klassen: U. Bhend (Koordinator GS), L. Breyer, H. Schieck, L. Radtke, D. Levin (von links)
Die Klassenlehrkräfte der neuen 5. Klassen: N. Waschlewski, J. Brütt, M. Mente, J. Becher, A. Boschat, M. Hübner, M. Terlinden (von links). In der Mitte steht die Koordinatorin für die Stufen 5-7, A. Ramke.